Internationaler German Red Fox Award 2017 in Dortmund auf der Messe Jagd und Hund.

Siegermodelle des fünften Internationalen Redfox Awards auf der Messe Jagd und Hund 2017 in Dortmund

Die Zeitschrift Wild und Hund vergab in diesem Jahr zum fünften Mal den Internationalen German RedFox Award in Dortmund, auf der Messe Jagd und Hund. Auch in diesem Jahr wurde der Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des deutschen Kürschnerhandwerks durchgeführt. Wie im letzten Jahr bewertete eine Jury live und vor Publikum die eingereichten Modelle auf der grossen Eventbühne in Halle 4 der Messe Jagd und Hund.

Von Links nach rechts:
1.Preis Damen: Quergestreifte Jacke aus braun gefärbten Rotfüchsen in Kombination mit Leder.
1. Preis Herren; Rotfuchsjacke - nappiert und gebleicht.
1.Preis Accessoires; Bunt gefärbter Rotfuchsschal.
1.Preis Auszubildende: kleine Rotfuchsweste, gelb gefärbt.
Mehr Bilder zu der Preisverleihung in Dortmund und Informationen zu den Betrieben der Gewinner gibt es in unserem Blog.


Hier geht es direkt zum Artikel in unserem Blog: Internationaler German RedFox Award 2017





Internationaler German Red Fox Award 2016 in Dortmund auf der Messe Jagd und Hund.

Siegermodelle des vierten Redfox Award auf der Messe Jagd und Hund 2016 in Dortmund

Die Zeitschrift Wild und Hund vergab in diesem Jahr schon zum vierten Mal den International German RedFox Award in Dortmund in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Kürschnerhandwerks.

Von Links nach rechts:
1.Preis der Auszubildenden im Kürschnerhandwerk für einen Pullover aus Rotfuchsstreifen 1.Preis Accessoires ein gefärbter Rotfuchsschal, 1. Preis Herren Rotfuchsmantel - nappiert und gebleicht, 1.Preis Damen: Stoffmantel, mit Rotfuchsbesatz und passender fellbesetzter Handtasche.
Mehr Bilder zu der Preisverleihung in Dortmund gibt es in unserem Blog.

Hier geht es direkt zum Artikel in unserem Blog: RedFox Award 2016





Internationaler German Red Fox Award 2015 in Dortmund auf der Messe Jagd und Hund.

Siegermodelle des dritten Redfox Award auf der Jagd und Hund Messe in Dortmund

Die Zeitschrift Wild und Hund vergab in diesem Jahr zum dritten Mal den International German RedFox Award in Dortmund in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Kürschnerhandwerks. In diesem Jahr haben Kürschner aus Deutschland, Österreich, Belgien, der Schweiz und den Niederlanden teilgenommen. Auch dieses Jahr haben sich wieder zahlreiche Auszubildende am Red Fox Award 2015 beteiligt.

Das Jagdmagazin Wild und Hund hat diesen Preis mit der Unterstützung des Zentralverbands des deutschen Kürschnerhandwerks und dem Landesjagdverband NRW ins Leben gerufen.

Sieger German RedFox Award in Dortmund auf der Messe Jagd und Hund.

Ziel ist es die Rotfüchse, Waschbären und Marder, die in Deutschland in tierschutzgerechter Jagd erlegt werden, einer nachhaltigen und sinnvollen Nutzung zuzuführen. In der Jagdsaison 2012/13 wurden allein in Deutschland 540.000 Rotfüchse, 46.000 Steinmarder und 104.000 Waschbären erlegt( Quelle: DJV Handbuch Jagd 2014). Leider wurden nur wenige Bälge als Fell genutzt: bei den Füchsen 3%, Steinmarder 40%, Waschbären 5%.

Die Wettbewerbsteilnehmer verarbeiteten bei diesem Wettbewerb unter anderem Felle von heimischen Rotfüchsen und auch von Steinmardern. Es wurden auch in diesem Jahr wieder viele unterschiedliche Verarbeitungstechniken gezeigt, wie z.B. das Luftgallonieren, Scheren, Färben sowie Nappieren der Felle. Unter den Siegermodellen war in diesem Jahr eine Jacke aus geschorenem und nappiertem Steinmarder.

Hier die Siegermodelle: eine Damenjacke aus geschorenen und schwarz gefärbten Rotfüchsen, eine Damenjacke zum Wenden aus geschorenen, nappierten Steinmarderfellen. Eine Jacke aus querverarbeiteten - geschorenen und grün eingefärbten Rotfuchsfellen mit farblich passendender Pelzverbrämung aus ungeschorenem Rotfuchs.

Informationen zur Lohngerbung und Ankauf von Rohfellen für Jäger erhalten Sie auch bei uns. Wir verarbeiten in unserer Werkstatt auch Ihre heimischen Rotfüchse, sprechen Sie uns einfach an und vereinbaren einen Beratungstermin. Es gibt viele Möglichkeiten aus Rotfuchsfellen modische leichte und wirklich ausgefallene Modelle zu "zaubern".



Die Jagdzeitschrift Wild und Hund vergibt 2014 zum zweiten Mal den International German Red Fox Award in Dortmund auf der Messe Jagd und Hund.

Siegermodelle des zweiten Redfox Award auf der Jagd und Hund Messe in Dortmund

Die Zeitschrift Wild und Hund vergab in diesem Jahr zum zweiten Mal den International German RedFox Award in Dortmund und in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des deutschen Kürschnerhandwerks.

In diesem Jahr haben deutlich mehr Kürschner an diesem Wettbewerb teilgenommen als im letzten Jahr. Erstmals konnten sich auch Auszubildende an dem Wettbewerb Red Fox Award beteiligen.

Das Jagdmagazin Wild und Hund hat diesen Preis mit der Unterstützung des Zentralverbands des deutschen Kürschnerhandwerks und dem Landesjagdverband NRW ins Leben gerufen.

Sieger German RedFox Award in Dortmund auf der Messe Jagd und Hund.

Ziel ist es die Rotfüchse, die in Deutschland in tierschutzgerechter Jagd erlegt werden, einer nachhaltigen und sinnvollen Nutzung zuzuführen. Pro Jahr werden in Deutschland ca. 450 000 Rotfüchse erlegt.

Die Wettbewerbsteilnehmer verarbeiteten bei diesem Wettbewerb nur Felle von heimischen Rotfüchsen. Es wurden auch in diesem Jahr wieder viele unterschiedliche Verarbeitungstechniken gezeigt, wie z.B. das Luftgallonieren und Scheren der Rotfuchsfelle.

Redfox Award auf der Jagd und Hund Messe in Dortmund für das schönste Modell der Kategorie Auszubildene im Kürschnerhandwerk.

Gewonnen haben eine reversible Damenjacke aus geschorenen Rotfüchsen, eine Herrenjacke im Bikerstil aus schwarz gefärbten und geschorenen Rotfüchsen, ein Poncho aus luftgallonierten Rotfuchsfellen in Kombination mit Strick und passenden pelzverbrämten Strickstulpen.

Bei den Accessoires hat ein loser Kragen aus gedrehten Fuchsstreifen das Rennen gemacht.

Der Preis für das schönste Modell bei den Auszubildenden im Kürschnerhandwerk ging nach Chemnitz für eine gallonierte lange Jacke aus blau gefärbtem heimischem Rotfuchs.


Exklusive Lammfelldecken aus Merinolamm.

Seit November 2013 stellen wir für die Firma Manufactum exklusiv Lammfelldecken aus Fellen spanischer Merinoschafe her. Die Decke ist aus Lammfell "wie gewachsen", das bedeutet: man kann sie von beiden Seiten verwenden und wenden. Auf einer Seite hat sie das seidige Fell der Merinoschafe, auf der anderen Seite ist sie nappiert. Es gibt sie in dunkelbraun mit einem Maß von ca. 150 x 200 cm.

Die Decke besteht aus 10 Fellen, komplett in Handarbeit hergestellt: dazu werden die Felle vorsortiert, dann mit dem Kürschnermesser zugeschnitten, die Kanten werden auf einer Seite rasiert um eine schöne Kappnaht zu erhalten. Danach werden sie mit der Ledersteppmaschine zusammengenäht und zum Schluss wird die Aussenkante stabilisiert und abgesteppt.

Hier können Sie die Decke online kaufen: Lammfelldecke im Online Shop von Manufactum


Tipps zur Pelzpflege

Wenn Sie einige Grundbegriffe zur Pflege Ihres Pelzes beachten, dann werden Sie lange Jahre Freude an Ihrem Pelzteil haben.

Lassen Sie ihren neu erworbenen Pelz alle 2 Jahre durch einen Fachbetrieb reinigen. Dabei ist es sinnvoll sich an einen Fachbetrieb also eine Kürschnerei oder Pelzgeschäft zu wenden. Soll der Pelz gereinigt werden, so beauftragt jedes Pelzgeschäft einen Reinigungsfachbetrieb mit der Reinigung. Die chemische Reinigung ist grundsätzlich der falsche Ansprechpartner.

Die Pelzfachreinigung holt den Pelz ab und reinigt ihn in einer Läutertrommel mit Reinigungsspänen. Dabei wird der Pelz und auch das Futter gereinigt. Kleinere Reinigungsarbeiten, wie das entfernen von Make Up Resten auf dem Kragen oder ähnliche Verschmutzungen übernimmt auch der Kürschner. Wenn Sie Ihren Pelz reinigen lassen möchten können Sie uns gerne beauftragen, wir leiten Ihren Auftrag an eine Fachreinigung weiter oder führen die Reinigungsarbeiten, wenn möglich, auch in unserer Werkstatt aus.

Schützen Sie den Pelz vor Hitze:

Pelz liebt keine direkte Sonneneinstrahlung oder Hitze im Allgemeinen. Sollten Sie einmal einen Regenschauer abbekommen, dann schütteln Sie Ihren Pelz aus und hängen ihn zum trocken auf einen Bügel und nicht in die Nähe von Heizkörpern. Denn Feuchtigkeit und Hitze lassen das Fell schrumpfen und es wird hart und brüchig und kann dann nicht mehr gerettet werden. In dem Fall muss das beschädigte Fellstück ausgetauscht werden.

Im Sommer ist der beste Platz zur Aufbewahrung in der Klimakammer einer Kürschnerei, dort ist es dunkel und kühl und die Gefahr eines Mottenbefalls ist gering. Sollte einen Motte Ihren Pelz befallen haben, dann muss dieser sofort in eine Pelzfachreinigung, dort werden die Larven, die im Unterhaar sitzen, abgetötet und erst danach kann der Küschner sehen wie groß der Schaden ist und ob er repariert werden kann.

Schützen Sie den Pelz vor Mottenbefall:

Möchten Sie Ihren Pelz nicht zur Übersommerung bringen, dann empfiehlt sich der Einsatz von Mottenschutzpapier.Das wird einfach mit an den Bügel gehangen und der Pelz sollte noch zusätzlich mit einem Kleidersack geschützt werden, dabei aber bitte keine Kleidersäcke aus Plastik verwenden, sondern nur solche aus Stoff, da der Pelz atmen muss und das ist in einer Plastikumhüllung nicht möglich. Die Folge wäre, daß die Haarwurzel in der Lederhaut zu rotten beginnt, den Halt verliert und schliesslich ausfällt. Eine Rettung des Pelzteils ist dann nicht mehr möglich


Die Messe Jagd und Hund vergab 2013 den International German Red Fox Award zum ersten Mal in Dortmund.Eine Neuauflage wird es auch in diesem Jahr geben.

Siegermodell des ersten Redfox Award auf der Jagd und Hund Messe in Dortmund

Auf der Messe Jagd und Hund 2013 wurde zum erstem Mal der International German RedFox Award in Dortmund live vor einem interessierten Messepublikum verliehen. Das Siegermodell ist eine Damenjacke aus geschorenem Rotfuchs der Firma Adrian.

Das Jagdmagazin Wild und Hund hat diesen Preis mit Unterstützung des Zentralverbands des deutschen Kürschnerhandwerks und dem Landesjagdverbands NRW ins Leben gerufen.

Siegermodell RedFox Award in Dortmund Jacke aus geschorenem Rotfuchs von Pelz Adrian

Ziel ist es die zahlreichen Rotfüchse, die in Deutschland bei der Jagd erlegt werden, einer nachhaltigen und sinnvollen Nutzung zuzuführen.

Die Wettbewerbsteilnehmer verarbeiteten bei diesem Wettbewerb nur Felle von heimischen Rotfüchsen. Dabei zeigten die Kürschner unterschiedliche Verarbeitungstechniken sowie Bekleidungsstücke aus gefärbten und geschorenen Rotfüchsen

Das Siegermodell zeigt quer verarbeitete geschorene Rotfuchsfelle, es war auch unserer Favorit und wir freuen uns mit dem Gewinner und hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme an diesem Wettbewerb im nächsten Jahr auf der Jagd und Hund in Dortmund.

Wir hoffen darauf, daß dieser Award ein Erfolg wird und wir die Rotfuchsfelle aus heimischen Wäldern in der Zukunft auf diese Weise sinnvoll nutzen können.

Informationen zur Lohngerbung und Ankauf von Rohfellen für Jäger erhalten Sie auch bei uns.